Viele Hände - schnelles Ende: Beeindruckende Leistung der Ehrenamtlichen

Geschrieben am 31.12.2023
von


Die Hilfsbereitschaft im Hochwassergebiet war riesig und so konnte mit gebündelter Kraft die Hochwasserlage im Stadtgebiet Haren am Silvesterabend erfolgreich eingedämmt werden. Bürgermeister Markus Honnigfort schwärmt: „Die Solidarität in der Bürgerschaft war zutiefst beeindruckend und zeigt: „Wenn Not herrscht, halten Harener zusammen!““
 

Dem gestrigen Aufruf der Harener Stadtverwaltung zur Deichsicherung am Sonntagvormittag folgten viele Bürgerinnen und Bürger: Die Begeisterung der mehr als 1.000 Freiwilligen war entsprechend groß: Die Stimmung vor Ort war den ganzen Tag über sehr gut und die Arbeiten gingen professionell und schnell voran. Der Silvestersonntag stand dabei so ganz unter dem Motto „Viele Hände, schnelles Ende“.

Vor Ort konnten hunderte Meter lange Menschenketten an verschiedenen Deich-Standorten zur Unterstützung der Einsatzkräfte vor Ort gebildet werden. Rund 20.000 Sandsäcke wurden so an Silvester auf den Harener Deichen verlegt.

Da die zusätzliche Deichsicherung so erfolgreich verlief und die Pegelstände aktuell weiter leicht sinken, geht der Krisenstab von einer ruhigen Nacht aus. Die Deichschauen und Pumpwerkkontrollen im Harener Stadtgebiet werden natürlich auch in der Silvesternacht und an Neujahr durchgeführt, um weiterhin ein Auge auf die Lage zu haben und die Kontrolle zu behalten.

Das Bürgertelefon, welches unter der Telefonnummer 05932/8-444 eingerichtet wurde, wird heute noch bis 19 Uhr besetzt sein. In dringenden Fällen oder bei sonstigen Auffälligkeiten, ist danach wieder der Notruf 112 zuständig.