Theater AG des Gymnasiums Haren zeigt Yasmina Rezas „Der Gott des Gemetzels“

Geschrieben am 18.10.2021
von Emsblick Redaktion

Wenn die „Kunst des zivilisierten Umgangs“ in den Abgrund führt

Zwei wohlsituierte Paare in Paris, die Reilles und die Houillés, treffen sich im Wohnzimmer des einen und geben sich der Illusion hin, zivilisiert und versöhnlich die Schulhofprügelei ihrer Söhne Bruno und Ferdinand besprechen zu wollen. Ferdinand hat Bruno, beide elfjährig, „bewaffnet“ mit einem Stock zwei Schneidezähne ausgeschlagen. Nun gilt es den Schaden zu bewerten und Forderungen auszuloten.



Was zunächst eher zurückhaltend und scheinbar harmlos beginnt, entlädt sich rasch in einer wutgeladenen Nabelschau über den eigenen Wohlstandsfrust und offenbart eine Bankrotterklärung an die bürgerliche Gesellschaft. Hemmungslos derbe wird zunehmend geflucht, beleidigt und geschrien – immer den Versuch vor Augen, vor sich selbst und den anderen eine gute Figur abzugeben und möglichst die Fassade zu wahren. Schnell „hebt der ‚Gott des Gemetzels‘ sein Haupt, wie er es seit Anbeginn der Zeit tut“ (Christoph Busche).


Mit Vanessa Lorenz (Annette Reille), Julian Kathmann (Alain Reille) sowie Susanna Achter/Isabelle Schollas (Véronique) und Justus Rolfs (Michel Houillé) zeigt die Theater AG das Gymnasiums Haren unter der Leitung von Katrin Kleesiek-Herding diese bitterböse und spannende Komödie voller Spielfreude an vier Abenden im Forum des Schulzentrums Haren. Trotz der Corona bedingten Spielpause ist es dem jungen Ensemble gelungen, sich innerhalb nur weniger Monate mit dem Welterfolg der französischen Schriftstellerin und Schauspielerin Yasmina Reza auseinanderzusetzen und das Stück für die Bühne vorzubereiten. Alle Beteiligten freuen sich nun auf zahlreiche Gäste, die endlich wieder die Lust am Theater genießen möchten.


Die Premiere ist am Dienstag, 02.11.2021 um 20.00 Uhr (Einlass: 19.15 Uhr).

Weitere Aufführungen finden am

Alle Aufführungen finden im Forum des Schulzentrums Haren statt. Der Eintritt ist kostenlos, Spenden werden zugunsten der Deutschen Kinderkrebshilfe e.V. erbeten. Eintritt nach 2G - Eintritt nach Voranmeldung. Zur Voranmeldung besuchen Sie bitte die Webseite des Gymnasiums Haren. Achten Sie auch auf die Entwicklung der aktuellen Corona-Situation.